pc-ingolstadt - Petanque-Club Ingolstadt - Startseite 2

PCI

Pétanque-Club Ingolstadt

 

                             

                                                Willkommen auf den  Internet-Seiten des                              

                Boule-Clubs PC-Ingolstadt          

                                                                                                                                                                                           Letzte Aktualisierung: 14.08.17  Öttingen

1. Mannschaft

                                                                                            1. Mannschaft                       2. Mannschaft                         3. Mannschaft

Proviantturnier........Boulewetter


AKTUELLES !!!


14.08.17

Turnier in Öttingen...........MEHR


12.08.17

Thomas hatte gestern Grund zum Feiern!!

Nachträglich alles Gute zum Geburtstag!!!


12.08.17

Boulelexikon Art. 44

Zwei Schüsse

"Beim Pétanque kommt es immer wieder vor, dass nach einer Aktion eine Mannschaft plötzlich zwei Punkte am Boden hat.

Mit ziemlicher Sicherheit ist dann sogleich folgende Weisheit zu hören: "Zwei beim Gegner, wir müssen legen!"

Es scheint sich dabei um eine ähnlich "unumstößliche" Gewissheit zu handeln, wie die, wonach man mit der letzten Kugel nicht schießen dürfe. "


10.08.17

Boulelexikon Art. 43

Gefährliche Ballungen

"......Je ineffizienter geschossen wird, desto mehr ballen sich die Kugeln um das Cochonnet. Es kommt zu

Legeduellen auf engstem Raum. Sobald aber erfolgreich geschossen wird, ist dieses Vorgehen nicht mehr sinnvoll -

es ist sogar gefährlich."......


10.08.17

Bayerische Meisterschaften Triplette 55+

Heute letzter Tag zur Anmeldung.......Mehr


08.08.17

Am Sonntag startet wieder das Turnier in Öttingen!!!


07.08.17

Boulelexikon Art. 42

Überambitioniertes Legen

".......Eine der unsinnigsten Varianten, den Schützen kaltzustellen, ist das beliebte:"Jetzt legen wir erst noch eine",

wenn der Gegner "leer" ist und man selbst die Hände noch "voll" hat......"


06.08.17

Freitagsturnier

12 Bouler hatten sich letzten Freitag zum Miniturnier eingefunden.

Um 18 Uhr begann unter der Leitung von Axel die erste Runde Melée.

Es wurden 50 min +1 Aufnahme gespielt.

Dadurch waren wir vor Einbruch der Dunkelheit fertig.

Es gab wieder interessante Kämpfe mit einigen Überraschungen.

Am Ende hatten Tine und Max mit 3 Siegen und +25 Punkten Differenz die Nase vorne und wurden Erste.

Dicht gefolgt mit ebenfalls 3 Siegen und +24 Punkten von Axel und Heinz.

Dritte mit 2 Siegen wurden Marion N. mit "Jimmy"

Gefolgt von Sandro und Rudi, Gerhard und Klaus.

Schlußlicht wurden Paul und Roland.

Die Sieger konnten sich über den komplett ausgeschütteten Startgebührentopf freuen.

In 14 Tage soll auf vielfachen Wunsch der Modus in "super Mêlée" geändert werden.

Sandro wird dann die Turnierleitung übernehmen.


03.08.17

ND-Stadtmeisterschaften

Detailergebnisse und Pressebericht................HIER


03.08.17

Freitagsturnier

Es ist wieder so weit!

Am Freitag um 18 Uhr findet auf dem Proviantplatz wieder unser Miniturnier statt.

Es werden 3 Runden gespielt.

Beim letzten Turnier zogen sich die Spiele bis 22 Uhr hin. Es war bereits dunkel.

Deshalb wird die Spielzeit auf 50 Minuten begrenzt. Dann sind wir um 21 Uhr durch

und es bleibt noch Zeit für ein Bierchen ! ;-)

Die Partner werden vor Beginn gelost.(Mêlée).


03.08.17

Boulelexikon Art. 41

Leergespielt !

" .......Hat man noch viele Kugeln, also hohen Kugelvorteil, so ist zunächst die Zeit für brachiales Vorgehen gekommen.

Es kann beispielsweise versucht werden, die Sau in eine Zone zu bewegen, in der sie vollkommen frei liegt.

Ebenso kann direkt auf das Cochonnet geschossen werden, um es ins Aus zu befördern"


01.08.17

Pokalsieg für PCI 1 gegen MKWU 2 !!!!

Das war Klasse !!

Es sollte eine schwierige Aufgabe für unser Team werden.

Hatten doch die Münchener 3 Akteure dabei, die in der BPV-Rangliste unter den ersten Fünf zu finden sind !

Mit einer überzeugenden Leistung konnte sich unsere Erste dennoch gegen die Münchener

mit 3:2 durchsetzen.

Die beiden Tripletts konnten mit 13:7 und 13:11 gewonnen werden.

Nun musste nur noch 1 Doublette gewonnen werden, um den Gesamtsieg zu erringen.

Robert und Sam machten dann mit einem 13:9- Sieg alles klar für den PCI.

Dieser Erfolg war nur möglich,weil alle PCI-Akteure nahe ihrer Bestform spielten.

Gratulation an das gesamte Team !!!!

Fotos HIER


30.07.17

Neuburger Stadtmeisterschaften

Auch in diesem Jahr waren die Bouler des PCI mit 9 Teams !!! wieder sehr zahlreich bei den Neuburger Stadtmeisterschaften vertreten.

Mehr


28.07.17

Boulelexikon Art. 40

Billigende Inkaufnahme

".......Weiterhin kann es vorkommen, dass zwei Kugeln eng beieinander liegen und die eine zwar geschossen werden soll,

die andere aber keinesfalls entfernt werden darf. In solchen Fällen, in denen etwas Bestimmtes erreicht werden muss,

etwas anderes aber zu vermeiden ist, darf das Ziel der Aktion nicht rücksichtslos verfolgt werden. Klüger ist es dann,

einen Erfolg nur billigend in Kauf zu nehmen......


22.07.17

Pokalaus für unsere Zweite

MEHR


22.07.17

2. Freitagsturnier

Das Freitagsturnier wurde im Klenzepark diesmal nur mit 12 Leuten ausgetragen.

Schade, dass nicht mehr mitgemacht haben.

Aber es ist ja auch Urlaubszeit!

Trotz der geringen Teilnehmerzahl war es ein interessantes Miniturnier, das nach 3 Runden

erst kurz vor 22 Uhr abgeschlossen war.

Es wurden 4 feste Tripletts ausgelost.

Alle 4 Teams spielten gegeneinander.

4. Sieger wurden: Marion Schw., Erika und Sam (1 Sieg)

3. Sieger wurden Karin, Walter Str, und Walter Schw. (1 Sieg)

2. Sieger wurden Carolin, Max und Heinz (2. Siege)

1. Sieger wurden Tine, Moni und Mike (2 Siege)

Danke an Sam für die Turnierleitung


20.07.17

Pokalspiel in Straubing

Unsere 2. Mannschaft tritt am Samstag um 11 Uhr ihr Pokalspiel gegen Straubing an.

Bei einem Sieg wären wir in unserer Gruppe unter den ersten Vier!!

Mal sehen, wie es ausgeht!!

Abfahrt 8:30 Uhr ab Saturn Arena.


18.07.17

Boulelexikon Art. 39

Kugelvorteil und Initiative

"Gerate niemals in erheblichen Kugelnachteil

und verschwende einen Kugelvorteil niemals leichtfertig!"


16.07.17

Offene Stadtmeisterschaften 2017

Am Wochenende fanden die 16. Ingolstädter Boule-Stadtmeisterschaften statt

Am Freitag wurde der Stadtmeister im Tèt ermittelt und am Samstag die Stadtmeister im Doublette

MEHR


13.07.17

Regelheft

(gesehen bei ptank.de)

Immer griffbereit

Das seit Jahresbeginn geltende Regelwerk ist vom
DPV im handlichen A5-Format produziert worden.
Soweit der DPV einzelne Bestimmungen
präzisiert oder modifiziert hat, ist dies
in Fußnoten vermerkt.
Vereine können
das 40 Seiten
starke Heftchen
bei ihrem
Landesverband
bestellen


12.07.17

Boulelexikon Art. 38

Flach oder auf Eisen ?

"Nur der dumme Schütze schießt drüber."


11.07.17

Boulelexikon Art. 37

CHROM

"Der schlechte Leger scheitert, weil er einen schwierigen Boden für leicht hält. 

Der gute Leger scheitert, weil er einen leichten Boden für schwierig hält."


09.07.17

Boulelexikon Art. 36

Mit der Letzten

"Stellt sich im Spiel das Empfinden ein, mit der letzten Kugel eine Aktion lieber zu unterlassen,

die man ansonsten durchgeführt hätte, so kann das weise sein und ein unkalkulierbares Risiko vermeiden."


09.07.17

Stadtmeisterschaften 2017

MEHR


05.07.17

Boulelexikon Art. 35

Wohin mit der "Ersten"?

"......Im Kampf mit des Gegners Tireur geht es um die Wahl, einen Meister seines Faches entweder

nicht recht zum Zuge kommen zu lassen oder ihn - ähnlich dem Figurenabtauschen beim Schach - früh aus dem Spiel zu nehmen......."


03.07.17

Boulelexikon Art. 34

Die günstige Entfernung

".....Der das Schweinchen werfende Spieler triff damit wichtige Grundsatzentscheidungen. Soll das Spiel dominiert werden

oder gilt es, den Gegner an der Entfaltung zu hindern?...."


02.07.17

Turnier in Füssen

3 Mädels (Marion, Erika und Monika Kr.) sind am Samstag nach Füssen zum Turnier gefahren.

Sie wollten es als reines Damenteam den Herren mal so richtig zeigen ;-))

Ob es ihnen gelungen ist, kann man den Bericht von Albert entnehmen. Bericht


01.07.17

Freitags-Mini-Turnier

Großen Anklang fand das 1. Miniturnier am Freitag .

8 Doubletten lieferten sich heißumkämpfte Begegnungen.

Um 18 Uhr gings los.

Gespielt wurden 3 Runden mit vorher zugelosten festen Partnern.(Mêlée)

Die Gegner wurde gelost.

Sam übernahm die Turnierleitung.

Zeitvorgabe waren 50 Minuten.

Um ca. 21 Uhr waren alle Partien beendet.

Sieger mit 3 Siegen wurden Sam und Heinz

Zweite wurden mit 2 Siegen Erika mit Axel

Dritte mit ebenfalls 2 Siegen wurden Max und Jimmy

Das Turnier lief in angenehmer Atmosphäre ab und es wurde angeregt, alle 14 Tage freitags

ein Miniturnier in dieser Art abzuhalten.

Axel wird  die Turnierleitung beim nächten Minturnier übernehmen.

Detaillierte Ergebnisse


30.06.17

Boule bald olympisch?

Die Weichen sind gestellt. 2024 kann Boule eine olympische Disziplin sein.

Mehr


30.06.17

Boulelexikon Art. 33

Sauschuss

"Da offensichtlich eine Notwendigkeit besteht, diesen Spielzug ins Repertoire aufzunehmen, sollte er auch

mal geübt werden. Ein Schusstraining auf ein altes Cochonnet ist auch deshalb geboten, weil durch

engeres Zielen die Tireurfähigkeit verbessert wird"


29.06.17

Vorstandssitzung

Am 25.06.17 fand in diesem Jahr die 2. Vorstandssitzung des PCI statt.

Das Protokoll kann im Mitgliederbereich unter "Offizielles" eingesehen werden.


29.06.17

Boulelexikon Art. 32

Das Spiel "eng" machen

"In einer Aufnahme muss man irgendwann aufhören, selbst den Punkt legen oder herbeischießen zu wollen

und anfangen, dem Gegner Hindernisse in den Weg zu legen. Anfänger sind gut beraten, ihre Kugeln

einfach in relativer Nähe vor dem Cochonnet abzulegen."


28.06.17

Spielbeginn am Freitag

Bis auf Widerruf werden wir freitags auf dem Proviantplatz erst um 16 Uhr anfangen.

Damit haben auch die Berufstätigen die Möglichkeit zu spielen, und es ist nicht mehr so warm wie am frühen Nachmittag.

Bitte weitersagen !


28.06.17

Boulelexikon Art. 31

Kontergefahr

"Es kommt nicht selten vor, dass eine unserer Kugeln wertvoll liegt, der Gegner aber seinerseits eine Kugel direkt

davor platziert (sagen wir ca. 10 cm). Viele Spieler scheuen sich dann, diese Kugel wegzuschießen, weil sie befürchten,

die eigene Kugel ebenfalls zu entfernen (Kontern).

Diese Vorsicht ist, besonders wenn wir in erheblichem Kugelvorteil sind, nicht angebracht. Häufig wird so das

Einsammeln weiterer Punkte erschwert."


27.06.17

Boulelexikon Art. 31

 "Tireuren wird häufig eine destruktive Neigung attestiert. Was Pointeure mühsam aufbauen,

zerbirst jäh mit sattem Knall. Dabei wird übersehen, dass auch den Schützen Möglichkeiten gegeben sind,

Kugeln in Cochonnetnähe zu platzieren. Diese Aktionen sind dann nicht nur spektakulär und

taktisch äußerst wertvoll, sie sind konstruktiv. "


26.06.17

Boulelexikon Art. 30

Kugelpositionen

"Wenn beim Pétanque einmal das Wort "Bastard" fällt, sollten die Fäuste lieber (zunächst) in der Tasche bleiben,

denn nur selten ist damit der Spieler gemeint, der soeben eine Kugel neben dem Cochonnet plazierte. "Bastard" bezeichnet

vielmehr die Kugel selbst. Diese Benennung wird gebraucht, wenn eine Kugel neben der Sau liegt und sie subjektiv

so eingeschätzt wird, als könne leicht besser gelegt werden, dieses aber objektiv nicht der Fall ist."


25.06.17

PCI-1 verbleibt in der Landesliga Süd

Unsere Erste musste gestern in Wetzelsberg zum 3.und letzten Spieltag antreten.

Gegen MKWU 5 und Boupa mussten  2 Niederlagen in Folge hingenommen werden.

Gegen Kaufbeuren reicht es aber dann zu einem wichtigen Sieg.

Damit konnte die Saison mit 4:5 Punkten, und damit mit einem 6. Platz abgeschlossen werden.

Aufsteiger in die Bayernliga ist Weilheim,Kochel und Kaufbeuren steigen ab in die BZOL.

Ergebnisse und Abschlußtabelle

;


Boulelexikon Art. 29

Nachtrag zu "Technik- Basis"

Die Ausholbewegung

Der Spieler ist gut beraten, beim Austarieren seiner Wurfbewegung stets dem Schwung den Vorzug vor dem Muskeleinsatz

zu geben. Dabei hilft das "Bild des schwingenden Pendels"


22.06.17

Boulelexikon Art. 28

Der Sauwurf

"Wer sich beim Auswerfen des Cochonnets etwas denkt,

kann es zu seinem persönlichen Glücksschwein machen!" 


22.06.17

3.Ligaspieltag in der Landesliga Süd

Unsere 1. Mannschaft muss am Samstag in Wetzelsberg ihren 3. Ligaspieltag bestreiten.

Nach dem 2. Spieltag steht sie mit 3:3 Punkten auf einem sehr guten Platz, zumal die beiden führenden Mannschaften

auch nur 4:2 Punkte aufweisen können.

Als Gegner werden erwartet:

MKWU 5, BOUPA und Kaufbeuren

Wir wünschen viel Erfolg!!!


16.06.17

Auslosung 1/16-Finale des BPV erfolgt.

PCI 1 zuhause gegen MKWU-2

PCI-2 auswärts gegen Straubing 1

Alle Begegnungen


16.06.17

Boulelexikon Art. 27

Boule wird auf jedem Boden gespielt

"Im Pétanque ist allerdings häufig von "leichten" und "schwierigen" Böden die Rede. Spieler, die schon einige

Boulejahre auf dem Buckel haben, verschmähen glatte und homogene Böden und bevorzugen steinigen und donnéearmen Grund."


15.06.17

Boulelexikon Art. Nr. 26

Der Boden

"Der Boulespieler sollte also dem Boden - und insbesondere seinen Veränderungen - jede erdenkliche Aufmerksamkeit schenken.

Um das zu verdeutlichen, spricht man im Pétanque davon, "den Boden zu lesen".  Am besten gelingt das, indem man

es sich angewöhnt, den Aufschlagpunkt der Kugel - das Donnée - stets sehr bewusst auszuwählen und nach Hindernissen,

Steigungen und Gefällen zu fahnden."


14.06.17

Boulelexikon Art.25

Beobachterposition

Wo eine Kugel entlangläuft und wie sie geworfen wird ist grundsätzlich immer erkennbar.

Dennoch wird leicht übersehen, dass die Beobachtung des "WO" durch ein "WIE" ergänzt werden muss.

Das zeigt sich in unterschiedlichen Graden der Beobachtungsschärfe, die Spieler an den Tag legen: "


13.06.17

Neuer Bouleclub in Eichstätt?

Wir würden es begrüßen, wenn sich in unserem Umfeld ein weiterer Bouleclub etablieren würde.

Ausschnitt aus dem DK:

Eichstätt (ddk) Die geplante Städtepartnerschaft zwischen Eichstätt und Montbrison wird immer konkreter. Am kommenden Donnerstag, 1. Juni, gründen die hiesigen "Freunde von Montbrison" im Vorfeld ganz offiziell einen Verein.

Eichstätt: Eichstätter gründen am Donnerstag einen Verein Zum Altstadtfest werden Gäste aus Frankreich erwartet - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/eichstaett/Eichstaett-Partnerschaft-mit-Montbrison-nimmt-Formen-an;art575,3401039#plx734992716
Spontan meldeten einige Anwesende auch ihr Interesse an der Gründung eines "Boule"-Klubs in Eichstätt an. Bei diesem geselligen Spiel, das zum Beispiel im Hofgarten hervorragend gespielt werden kann, komme man sich näher und lerne sich einfach besser kennen.

Eichstätt: Eichstätter gründen am Donnerstag einen Verein Zum Altstadtfest werden Gäste aus Frankreich erwartet - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/eichstaett/Eichstaett-Partnerschaft-mit-Montbrison-nimmt-Formen-an;art575,3401039#plx697619606


12.06.17

Boulelexikon Art. 24

Das Handgelenk

"Um dauerhaft und präzise zu treffen, bedarf es einer aktiven Bewegung des Handgelenks in keiner Weise.

Saubere Eisenschüsse und selbst Carreautreffer sind auch so möglich. Es ist daher sinnvoll, solange man die

grundsätzliche Wurfbewegung noch sucht, solange man das Wurfgefühl noch schult, das Handgelenk einfach

frei schwingen zu lassen, wie es eben bei einem Dreschflegel geschieht, und damit eine optimale Weiterleitung

der Kraft und einen störungsfreien Ablauf der Bewegung zu gewährleisten.!


10.06.17

Boulelexikon Art. Nr 23

Taktik 1 Basis

3 Spielphasen

"Ein ruhiger und analysierender Beginn, eine wachsende Kraftentfaltung und ein explosives Finale

bilden aber sicher eine sinnvolle Spielanlage. Diese begünstigt Teams, die über gute Fähigkeiten und hohe Flexibilität verfügen."


09.06.17

Drei...sieben.... und was nun?

Wie oft kommt es vor, dass nur 3 oder sieben Spieler am Platz sind ?!

Hier ein paar Vorschläge, wie man trotzdem Spaß haben kann.


09.06.17

Boulelexikon Art. 22

Grundlegende und fortgeschrittene Techniken

"Wahrhaft fortgeschritten ist nur der, dem alle Techniken zu Gebote stehen und der bereit ist, 

alle Techniken auch zum Einsatz zu bringen. Der Spieler ist ein Meister, der auch einfache Techniken

virtuos beherrscht und der sich vor allem nicht scheut, sie auch einzusetzen, wenn er es für geboten hält. 

Niemals bestimme die Konvention über unser Handeln! "


18.06.17

Boulelexikon Art. Nr. 21

Fehlschüsse lesen

"Wenn beim Pétanque Fehlschüsse auftreten, kann das Erkennen etwaiger Muster Rückschlüsse auf

die Fehlerquelle zulassen und eine schnelle Abhilfe ermöglichen."


07.06.17

Boulelexikon Art. 20

Die Kunst des Weglassens

"Wer das Schießen erlernen will, tut gut daran, zuerst einen einfachen und harmonischen Bewegungsablauf zu finden,

und diesen beizubehalten. Das Treffen kommt mit der Wiederholung von ganz allein und schneller als man denkt."


06.06.17

Boulelexikon Art. 19

Effet (Drall 4)

"Damit die Kugel eine Kurve beschreiben kann, müssen wir ihre Drehachse in eine 45° Position bringen.

Die Kugel rotiert dann aus Sicht des Spielers nicht um eine waagerechte Achse, vielmehr ist diese nach links oder rechts geneigt.

So kann sie bei Bodenkontakt "eindrehen". "


05.06.17

Fuchsia, Green, Blue, Black?

Wer aktuell im Bonner Online-Shop Boule-Wiz-zard stöbert, findet dort farbig gepunktete Kugeln des italienischen Herstellers Data F mit der Versiche­rung, es handele sich um offiziell zugelassene Wettkampfkugeln. Die Pünktchen-Kugeln der Marke Boulenciel IR (im Set für 290 EUR) werden mit farbigem Kunststoff injiziert, der auch bei andauerndem Gebrauch an der Oberfläche sichtbar bleiben soll. Zur Auswahl stehen vier Farben.

Technischer Durchbruch? Oder verspäteter Aprilscherz? – Seltsam: Auf der Hersteller-Website » sind die Pünkt­chen-Kugeln nur für Boule Lyonnaise (volo) ab 88 mm Durch­messer aufwärts gelistet, während Boule-Wiz-zard sie in den Größen 71 bis 80 mm anbietet. Und seltsamerweise zeigen die Kugelfotos dort zwar die von der F.I.P.J.P. zugelassene Markengravur IR, nicht aber die kleine Schwinge, das zugehörige Hersteller-Logo.

 

Ein französischer Hersteller

testet derweil colorierte Lyon­naise-Kugeln aus Titan; erwarteter Preis für das 4er-Set: stolze 2.000 EUR. (Quelle: ledauphine.com, 01.06.)

Beim Material der Kugeln ist Artikel 2 des F.I.P.J.P.-Reglements eindeutig: Sie müs­sen aus Metall sein. Ob der für die Kugel-Zulassung zuständige Weltverband ausge­rechnet einem italienischen Produ­zenten eine Abweichung gestattet hat, will DPV-Vize Holger Franke nun auf Nachfrage umgehend klären.

Kurz kommentiert. Tischtennis schafft die Zelluloid-Bälle ab, Fußball erlaubt die Torlinien-Technik, und längst hat die Aschenbahn für Sprint und Langlauf ausgedient. Warum sollte Pétanque in traditionellen Dogmen erstarren? – Für Zuschauer, am Spielfeldrand wie am Bildschirm, darf Pétanque ruhig attraktiver werden. Optisch gut unterscheidbare Kugeln wären für alle nützlich, auch für die Aktiven. Vielleicht sind die Pünktchen-Kugeln aus Italien noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Sie für Wettkämpfe zuzulasen, wäre aber ein Experiment, das weitere Entwicklungen befördern kann. Ohne vorherige Anpassung von Artikel 2 ginge es freilich nicht. (Ulli Brülls)

Quelle: ptank.de


05.06.17

Boulelexikon Art. 18

Drall 3

"Der Drall ist ein zusätzlicher Faktor, der den Wurf veredeln kann. Das ist aber nur zu erwarten, wenn alle anderen Faktoren,

die ebenfalls für die Güte des Wurfes verantwortlich sind, richtig ausgeführt werden."


04.06.17

Bayerische Meisterschaften Triplette in Burgthann

Sam, Robert und Michel aus Öttingen werden Dritte im "B"!!!

mehr


04.06.17

Boulelexikon Art. 17

Drall 2

"Wir übersehen aber, dass uns manchmal die Fähigkeit abhanden kommt, die Technik sauber genug auszuführen,

um damit erfolgreich zu sein. Anstatt in solchen Phasen mit immer mehr Drall den Wurf ungenauer zu machen,

müssen wir dann einfach weniger Drall geben. Weniger ist manchmal mehr! "


03.06.17

Boulelexikon Art. 16

Drall 1

"Als "Drall" bezeichnet man die Rotation einer Kugel um ihre eigene Achse. Rollt die Kugel beim Öffnen

der Hand an den Fingern ab, so erfährt sie hierdurch einen Drehimpuls. Dieses Drehen hat einen großen Einfluss

auf das Wurfergebnis und es lohnt sich, die Wirkungsweise des Dralls genau zu verstehen. "


02.06.15

Boulelexikon Art. 15

Schweizer Taschenmesser

"Hierbei sind nun jene Spieler im Vorteil, deren Wurf sich beim Legen nicht grundsätzlich vom Schießen unterscheidet.

Die also hie wie dort den Arm langgestreckt und locker schwingen, den Handrücken waagerecht halten, die Finger nicht

spreizen und die Kugel so spät loslassen, dass sie in einem ausgeprägten Bogen ihrem Ziele zustrebt, wobei durch

Abrollen an den Fingern ein stabilisierender Rückdrall entsteht. Denn diese Wurfweise lässt sich zu fast allen Zwecken

gebrauchen, indem sie jeweils nur leicht variiert wird. Sie ist das "Schweizer Messer" des Pétanque."


01.06.17

Boulelexicon Art. 14

Der richtige Schwung

„Nicht die Hand führt die Kugel,

sondern die Kugel führt die Hand“.


31.05.17

Boulelexicon Art. 13

Zwillinge, Drillinge

"Das Einprägen des eigenen Donnée zählt zum Wichtigsten, das ein Boulespieler zu beherzigen hat.

Es zu kennen reicht aber nicht, man muss es auch mehrfach mit identischem Ergebnis treffen können."


30.05.17

Boulelexicon Art.12

Die Artikel "Technik 1 Basis" sind nun abgeschlossen.

Jetzt folgen 12 Artikel "Technik 2 Spezielles"

Stilfragen

"Wer schöne saubere Bögen wirft, auf Eisen schießt, auf seine Handhaltung achtet, eine ausgewogene

Körperhaltung einnimmt, der wird unweigerlich bald Erfolge erleben und sich lange Zeit in seinem Spiel verbessern können."


29.05.17

Boulelexicon Art. 11 (wichtig vor allem für Schießer !!)

Der Wurf als Sequenz

"Ein Spieler sollte seinen Wurf als Sequenz aus Teilelementen begreifen, die nacheinander abgearbeitet werden.

Zwar gilt es, jedes dieser Elemente zu optimieren, die ganze Sequenz aber sollte stets vollkommen gleich ablaufen."


28.05.17

Boulelexicon Art. Nr. 10

Erfolgszone

"Der Bereich, in dem ein Erfolg mit größerer Wahrscheinlichkeit eintreten wird, ist die Erfolgszone."


27.05.17

Turnier in Lenting

35 Teilnehmer gingen bei herrlichem Wetter an den Start.

Davon 6 vom PCI.

Uli wurde bei der Mozartkugelei in Lenting 2. Sieger.

Vielen Dank für die gute Organisation und die Klasse-Verpflegung.

Wir kommen gerne wieder!!


27.05.17

2. Spieltag der Landesliga Süd

Am Samstag hatte die LL-Süd ihren 2. Spieltag in Kochel

Ergebnisse unserer 1. Mannschaft:

gegen MKWU wurde mit 3:2 gewonnen.

Die Spiele gegen Kochel und Weilheim gingen leider mit 2:3 verloren.

Unsere Mannschaft spielte bei allen Begegnungen gut mit, musste sich aber letztlich bei sehr knappen Ergebnissen geschlagen geben.

Tabelle nach dem 2. Spieltag:HIER


27.05.17

Boulelexicon Nr. 9

Ausschwingen lassen

"Ein zu frühes Abbrechen des Wurfes zeigt sich in einer ruckhaften Armbewegung, im vorwärts aus dem

Kreis Stolpern oder im seitlichen Wegdrehen des Werfenden".


26.05.17

Boulelexicon Nr. 8

Zügig abschließen

"Man sollte daher immer danach streben, die Vorbereitungsphase so kurz zu halten,

dass es gerade noch möglich ist, den Wurf kontrolliert auszuführen."


26.05.17

Boulelexicon Art. 7

Wohin mit dem Blick?

"Es gibt nur einen Punkt, der für den Spieler im Kreis von Interesse ist - sein Ziel. Für den Leger ist das

sein erwähltes Donnée; für den Schützen ist es die zu entfernende Kugel."


24.05.17

Boulelexicon Art.6

Rituale

"Sie sind eine mentale Eselsbrücke, die dem Bewusstsein vermitteln soll, dass es gleich auf die

Zuschauertribüne zu verschwinden hat da das Unterbewusstsein jetzt das Ruder übernehmen muss."


23.05.17

Boulelexicon Art. 5

Die Hocke

"Die Hocke erhöht die Flexibilität, also den Erfolgsfaktor schlechthin."


22.05.17 /26.05.17

Sieg bei Kocheler Gebirgstriplette

Robert, Sam und Axel gewinnen das Gebirgstriplette in Kochel.

Dazu herzliche Gratulation!.

29 Teams waren bei gutem Wetter angereist.

Einige hochkarätige Spieler waren unter den Teilnehmern.

Moni, Walter und Ute sowie Sam, Robert und Axel waren von PCI-Seite angetreten.

Erika spielte mit 2 Partnern aus Lenting.

Die beiden PCI-Teams kamen ins "A", wobei Sam, Robert und Axel dann den begehrten Wanderpokal mit nach Hause nehmen durften.

Erika kam mit Ihren Partnern ins "B".

mehr


22.05.17

Pokalkrimi

Unsere Neuburger Boulefreunde hatten am Wochenende ein Pokalspiel gegen SG Jahn München.

Leider haben die Neuburger verloren.

Interessant dabei aber sind die Ergebnisse der einzelnen Spiele.

So was kommt nicht jeden Tag vor

MEHR


22.05.17

BOULELEXICON ART: 4

Die Füße

"Die Fußstellung ist das Fundament des Wurfes. Sie ist die Grundlage des Erfolges oder die Wurzel nachhaltiger Probleme."


21.05.17

Boulelexicon Artikel Nr 3

Die Handhaltung

Dies ist ein ganz besonders wichtiger Beitrag, da man bei der Beachtung der Tipps sein Spiel eventuell verbessern kann!


20.05.17

Boulelexicon Nr 2

Technik I

Anspannungen abschütteln

Das Werfen bildet den Kern des Pétanque. Es lassen sich Teilaspekte finden, die eher allgemeiner Natur sind.

Obwohl sie nicht im eigentlichen Sinne zur Wurftechnik zählen, beeinflussen sie dennoch die Güte der Würfe.

Sie sind Thema dieses Kapitels.

mehr hier

19.05.17

Neue Serie

Ab heute gibt es (fast) jeden Tag ein Kapitel aus dem BOULE-LEXICON

von "Boule-Braunschweig", Autor ist Thorsten Dodzuhn.

Tipps - Tricks - Strategie - Taktik

Die hier enthaltenen Texte erörtern wichtige Aspekte des Boulespiels.

Sie sollen helfen, erfolgreicher und reflektierter zu spielen. Oft wurden sie durch konkrete Fragen angeregt,

die direkt vom Bouleplatz stammen. Die Texte werden fortlaufend ergänzt und sind daher relativ unsystematisch angeordnet.

MEHR

15.05.17

PCI-2 schafft Aufstieg in die Landesliga !!!!

Sirko fehlt auf dem Foto!

MEHR


15.05.17

Dritte Mannschaft schlägt sich in ihrer ersten Saison beachtlich!!

Mehr


07.05.17

Pokalerfolg in Lenting

Die erste Mannschaft musste beim BPV-Pokal bei Lenting 2 antreten.

Das Spiel konnte trotz einiger knappen Entscheidungen mit 4:1 gewonnen werden.

hier die Gäste vom PCI mit Gastgeber:

Vielen Dank an unsere Lentinger Boulefreunde für die sehr gute Verköstigung mit Kaffee, Kuchen und Wein.


04.05.17

Regelkunde

Ob das alle gewusst hätten?


29.04.17

PCI 2 im Pokal weiter!!

Nichts anbrennen ließ die 2. Mannschaft des PC Ingolstadt auf dem Proviantplatz beim Pokalspiel gegen Etterzhausen.

Die Gäste wurden mit 4:1 in überzeugender Manier niedergerungen.

Alle 2 Tripletts wurden hoch gewonnen.

Von den nachfolgenden Doubletts konnten 2 gewonnen werden

Lediglich Max und Klaus mussten ihr Spiel abgeben.

Mal sehen, was die nächste Auslosung bringt!


Interessantes Interview mit dem neuen DPV-Präsidenten

HIER


26.04.17

Hier einige externe Turnier-Termine in unserer Nähe und in Öttingen!

26.04.17

PCI 1 und PCI 3 schlagen sich sehr beachtlich!!

MEHR


22.04.17

"Anspruchsvolles Gelände!!!"

Wer bei der DM in Dresden auf diesem Gelände zurechtkommt, kann von sich behaupten, ein guter Bouler zu sein !!!

Ich war in 2010 in Dresden mit dabei (natürlich aus Zuschauer) und habe über die (gewollten) Platzverhältnisse gestaunt!

Video


18.04.17

Ligaspieltag in der LL und der KL Ost

Mehr


18.04.17

Petanque WM in Gent: Bronze fur Gharany und Rosik

Gratulation zu dieser Superleistung!!!

Alles zur WM

Infos


13.04.17

BPV-Pokal 2017

Unsere 2. Mannschaft spielt am Samstag, den 29.04.17 gegen Etterzhausen.

Beginn ist um 11:00 Uhr auf dem Proviantplatz

Unsere Erste muss am 07.05.in Lenting gegen die 2. Mannschaft antreten.


09.04.17

PCI-2 schlägt sich am 1. Spieltag der BZOL beachtlich!

MEHR

Tabelle


04.04.17

Überarbeitete Regelauslegung Art.32

HIER


04.04.17

Am Samstag Ligaspieltag der BZOL Süd in Ingolstadt

mehr


04.04.17

Kennst Du schon das neue allround-Gerät für Boulespieler?

Nein, dann schau mal hier!


03.04.17


Boule Bills neueste Episode: VOLKSSPORT


24.03.17

Pius Eichlinger Turnier

Heute fand im Klenzepark das 3. Pius-Eichlinger-Gedächtnisturnier statt.

Dies war zugleich die offizielle Saisoneröffnung.

MEHR


Boule Bill: Saisoneröffung !!! ;-))


11./19.02.17 (geändert !!)

Interne Termine

Hier nocheinmal die abgestimmten internen Termine in komprimierter Form:

19.03.17. Pius Eichlinger Turnier, Klenzepark, Beginn 12 Uhr

14.07.17 Stadtmeisterschaften Tête-à-Tête , Proviantplatz, Beginn 18 Uhr

15.07.17 Stadtmeisterschaften  Doublette, Proviantplatz, Beginn 13 Uhr

16.09.17 Proviantturnier, Doublette,Proviantplatz, Beginn 10 Uhr

15.10.17 Ned scho wieda du-Turnier, Klenzepark, Beginn 12 Uhr

10.12.17 Glühschweinturnier, geplant: Antoniusschwaige, Beginn 11 Uhr


18.02.17

PCI meldet 3. Mannschaft

Wir freuen uns, dass wir in dieser Saison 3 Mannschaften für die Ligaspiele

melden können.

Unsere 3. Mannschaft, die vorwiegend aus dem weiblichen Geschlecht bestehen wird,

ist zuzutrauen, dass sie den Männern in der Kreisliga Ost das Leben schwer macht!!

Spielführerin ist Karin Fürbacher.

Wir wünschen unserer Dritten viel Spaß und natürlich auch viel Erfolg


Boule Bill präsentiert: Die Loch brothers in Millau !!!

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig !!! ;-))


Neuer Spielführer der 2. Mannschaft.

In der gestrigen Sitzung der 2. Mannschaft wurde als Nachfolger von Karl Heinz Wolter

Gerhard Braun zum neuen Spielführer gewählt.

Heinz tritt nach einigen Jahren als Spielführer aus persönlichen Gründen zurück.

Wir wünschen Gerhard für sein neues Amt viel Erfolg und ein "gutes Händchen" !!


15.01.17

Schiedsrichtergeschichten!!!

Gott sei Dank haben wir keine solchen Schiris!!!! ;-)

Billy Boule (Achtung!! 4 Seiten)

gesehen auf ptank.de


03.01.17

Jahresrückblick 2016

Der BPV hat den Jahresrückblick für 2016 veröffentlicht.

Uwe, vielen Dank dafür!

Du hast Dir eine Menge Arbeit gemacht.

(Der PCI ist erwähnt auf den Seiten 45,56,57,67 und 72)


14.12.16

Seit kurzem gibt es einen neuen Kugelhersteller.

Schaut mal rein, vielleicht findet Ihr Kugeln, die Ihr Euch selbst zu Weihnachten schenken könntet  ;-)

Die Kugeln werden von außen und von innen gedreht und feingeschliffen.

Dadurch erhalten die Boulencielkugeln den weltbesten Rundheitsgrad und Geradeauslauf.

BOULENCIEL (fr) und eine weitere Seite auf deutsch

VIDEO

besucherzaehler-homepage

Zum Seitenanfang